Bloggen – in jedem Foto steckt so viel mehr drin // vergleichbar mit ACTIVIA


#Anzeige

In jedem Foto steckt so viel mehr drin

Hallo Ihr Lieben,
heute möchte ich gemeinsam mit ACTIVIA mal einen Einblick hinter die Kulissen liefern. Denn in jedem Foto, das Ihr auf Instagram (oder natürlich auch hier auf dem Blog) seht, steckt so viel mehr drin.
Zu Beginn meiner Bloggerzeit, da wurde doch öfters noch ein Handyschnappschuss, eine kleine Momentaufnahme, hochgeladen. Seien wir ehrlich, die Zeiten sind leider vorbei. Scrolle ich selbst durch meine Timeline werden mir schöne, helle, hochauflösende Bilder mit hübschen Motiven, schönen Einrichtungen oder appetitlich dekoriertem Essen gezeigt. Schnappschuss? Eher nicht. Blogger oder auch Influencer stecken oft ganz schön viel Zeit in so ein einziges Bild, welchem meist schon 258 vorangegangen sind.

Auf meinem Instagramaccount hatte ich Euch vor ein paar Tagen folgendes Foto gezeigt und dazu die Frage gestellt, was sich noch hinter diesem Bild verbergen könnte?
ACTIVIA Bild
Gerne möchte ich das jetzt auflösen und Euch natürlich auch noch erklären, was das mit dem leckeren Joghurt von ACTIVIA zu tun hat.

Der Blick hinter die Kulissen eines einzigen (Instagram-)Bildes

Auf dem obigen Bild seht Ihr mich auf der Arbeitsplatte meiner Küche sitzend den Joghurt ACTIVIA Cerealien genießen.

Bevor das Bild entstanden ist, habe ich erst mal meine Küche aufgeräumt, ungefähr den Bildausschnitt gewählt und hier noch mal übergewischt. Oft stellt Ihr mir ja auch die Frage, ob es hier immer so ordentlich wäre. Ganz klar: nein! Hier leben fünf Personen unter einem Dach, davon drei Kinder. Ordentlich ist es eigentlich nie. Es herrscht nicht immer geballtes Chaos, aber es liegt doch immer mal irgendwo etwas herum. So bin ich Meisterin im “von-A-nach-B-räumen”, um eben diesen einen Bildausschnitt sauber und ordentlich zu bekommen.
Fotoset ACTIVIA
Bin ich selbst auf meinen Bilder zu sehen, nutze ich entweder ein Stativ fürs Handy, meistens sogar eins für die Kamera, manchmal beides.
ACTIVIA Bild Zoom out
Glücklicherweise unterstützt mich meine Mama sehr oft bei Kooperationen, dafür bin ich ihr mehr als dankbar. Sie wurde quasi zu meiner Fotografin. Wir lachen dabei oft herzhaft Tränen, aber mittlerweile sind wir recht gut eingespielt. Sie weiß, worauf ich wert lege, kann mir aber auch sagen, ob da ein Speckröllchen rausguckt, ob die Sitzhaltung gut ist, ob sich farblich was beißt usw. Eine große Kampagne bringt ja auch einige Arbeitsstunden mit sich. Emails, Konzepte, es muss ggf. Deko besorgt werden oder Zutaten für Gerichte. Es werden Settings dekoriert, es macht oft zu Zweit mehr Spaß und wir ergänzen da gut.
Wie hier auf dem Küchenbild, da haben wir noch frische Blumen besorgt, als Farbtupfer fürs Foto und als Hintergrunddeko für die ACTIVIA Becher.
ACTIVIA Cerealien
Ihr merkt schon, das eine Bild will manchmal von langer Hand geplant sein. Hier werden oft vier Hände gebraucht. Dann passt der Bildausschnitt vielleicht doch nicht so, dann wird wieder von B nach A zurückgeräumt oder was ganz Neues ausprobiert. Ein neues Szenario wird ausprobiert.
ACTIVIA Set 2
Meine Mutter bringt mich auch oft zum Lachen. Oft drückt sie ab und wir haben dabei wirklich schon schöne wirkliche Momentaufnahmen und ein echtes Lachen eingefangen. Manchmal entstehen auch Bilder, die vielleicht nicht für die eigentliche Kampagne genutzt werden können, aber doch mal für etwas anderes zu einem späteren Zeitpunkt. Im Anschluss daran werden die Bilder gesichtet, sortiert, bearbeitet und dann geht es ans Texten und an noch so einige administrative Arbeiten.

Es steckt auch mehr in ACTIVIA

Was hat ACTIVIA denn nun mit diesem kleinen Blick hinter die Kulissen zu tun? Ziemlich viel sogar, denn ACTIVIA mag zunächst aussehen wie jeder andere Joghurt auch, doch es steckt auch hier noch so viel mehr drin. Daher rief ACTIVIA zu dieser Kampagne auf. Mal zu zeigen, wer mich fotografiert, wie das “eine” Bild entsteht und einen Einblick in meine Arbeit zu gewähren.
Weil es sich mit ACTIVIA Cerealien nicht anders verhält. Mal abgesehen davon, dass ich den Joghurt wirklich sehr mag und unglaublich lecker finde, steckt in ihm so einiges, was man nicht gleich sieht.
ACTIVIA Cerealien
Wusstet Ihr z.B. schon, dass in jedem Becher ACTIVIA 4 Milliarden natürliche Bifidus-Kulturen enthalten sind?
Was man auch nicht sieht ist, dass der Herstellungsprozess eines ACTIVIA-Bechers über 24 Stunden dauert. Davon wird der Joghurt mindestens 8,5 Stunden lang fermentiert.
ACTIVIA nutzt schon lange diese Kraft der natürlichen Fermentierung, da der Joghurt so für ein gutes Bauchgefühlt sorgt und man sich von innen heraus wohlfühlt!
Die zusätzlichen Ballaststoffe der Cerealien unterstützen dieses Wohlbefinden noch zusätzlich.

Manchmal erkennt man eben doch nicht auf alles auf den ersten Blick – was sich noch hinter einem Foto verbirgt und was noch in einem Joghurt steckt. Wisst Ihr, was das Beste an so Kampagnen ist? Neben ein klein bisschen mehr Authentizität, wartet nach getaner Arbeit das Setting auf uns. Heute ein frisches Butterbrot, dazu einen Kaffee und ein leckerer Joghurt, der noch für Wohlbefinden von innen sorgt!
Eure Bea

Meine Wohlfühltipps (mit ACTIVIA) findet Ihr hier für die kleinen, kraftspendenden Inseln im Alltag.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA