Kids – Erkältungen vorbeugen // unsere Tipps


Werbung

Erkältungen vorbeugen

Nun sind wir also mittendrin, im nass-grauen Herbst und der Winter hält unaufhaltsam Einzug. Zwar waren in den vergangenen Jahren oft erst der Januar oder Februar die Zeit der Erkältungen bei uns, aber man kann Erkältungsviren ja nie früh genug vorbeugen. Bei uns häufen sich nämlich im örtlichen Kindergarten und in den Schulen schon die Krankheitsfälle.
Im letzten Winter hatten wir hier glücklicherweise keine kleinen Schnupfennasen oder Hustenbären, vielleicht weil die Corona-Hygiene-Regeln auch den Erkältungen vorbeugten und ja leider im Lockdown (mit Homeschooling) die Sozialkontakte sehr eingeschränkt waren. Doch auch im nun kommenden Winter möchten wir tapfer durchhalten und möglichst gesund bleiben.

Unsere Tipps für die Erkältungszeit

Daher möchte ich heute gerne unsere Tipps für die Erkältungszeit mit Euch teilen.
Fangen wir an mit der Hygiene, das kennen wir durch Corona nun alle – auch die Kinder. Häufiges und gründliches Händewäschen ist ja nicht nur zu diesen Zeiten sinnvoll, sondern hält auch Erkältungsviren fern. So achten wir hier schon sehr streng drauf, wer aus der Schule, von der Arbeit oder vom Einkaufen kommt, muss als erstes Händewaschen. Auch vor jeder Mahlzeit werden alle ins Bad geschickt.

Zudem beginnen wir den Tag früh wieder mit einem Ingwer Shot. Da diesen doch leicht scharfen Shot nicht alle Kinder mögen, gibt es aber für jeden ein Glas frischgepressten Orangensaft am Morgen. Zumindest habe ich ein besseres Gefühl, wenn ich weiß, es landet über den Saft schon mal etwas Vitamin C im Kinderkörper.
Tipps gegen Erkältungen
Wie schon gesagt, war der Alltag der Kinder im letzten Winter von Homeschooling und “Zuhause-Sein” geprägt. Da führten wir hier bewegte Pausen im Hof ein. So konnte schon mal mit etwas Bewegung, z.B. Seilspringen, frische Luft getankt werden. Wichtig, um die Schleimhäute zu durchfeuchten, die ja sonst der trockenen Heizungsluft drinnen ausgesetzt sind. Nach dem Mittagessen drehten wir dann – wirklich bei Wind und Wetter – eine große Runde im Feld. Laufen, rennen, austoben. Ich bin ja überzeugt, dass Bewegung und frische Luft auch vor Erkältungen schützen. Momentan gehen die Kinder ja glücklicherweise wieder regelmäßig zur Schule und haben ihre Hofpausen. Doch die großen Feldrunden nach den Hausaufgaben stehen nun wieder auf der Tagesordnung.

Da wir die Runden wirklich auch bei Regen und Kälte drehen, kuscheln wir uns danach mollig warm ein. Hier möchte ich die warmen Füße betonen! Also dicke Socken an und einen heißen Tee trinken. Dazu reiche ich einen Obst- oder Rohkostteller.

Und zu guter Letzt dürfen die Kinder abends ein warmes Bad genießen. Um den Körper zu entspannen und gereizte Atemwege zu beruhigen, gibt es ein Bad mit rein pflanzlichen Inhaltsstoffen – das Eucabal® Kinderbad.
Eucabal Kinderbad

Eucabal® Kinderbad mit Thymian

Nach so einem Spaziergang bei Eiseskälte, tut ein warmes Bad den Kindern und auch uns Erwachsenen gut. Wichtig für mich ist nur die angemessene Raumtemperatur im Badezimmer. Die Handtücher hängen hier über einem Heizkörper, so dass diese dann auch vorgewärmt sind. Meine Kinder genießen, während der kalten Tage das Baden in dem Eucabal® Kinderbad mit Thymian sehr.
Erkältunstipp Eucabal Kinderbad
Das Kinderbad ist ein pflegender Badezusatz mit sanft duftenden Inhaltsstoffen. Das Bad mit natürlichem Thymianöl beruhigt gereizte Atemwege und macht die Kleinen wohlig müde. Außerdem ist Mandelöl enthalten und dieses ist zusätzlich eine angenehme Pflege für empfindliche Kinderhaut.
Eucabal Kinderbad Erkältungzeit
Letzten Winter sind wir – aus verschiedenen Gründen – gut durch die kalten Tage gekommen und möchten auch diesmal vor fiesen Überraschungen verschont bleiben. Deshalb werden auch wir die hier geteilten Ratschläge befolgen und unserem Eucabal® Kinderbad vertrauen. Übrigens, was für die Kleinen gut ist, hilft auch uns Großen. Auch ich habe schon so manches Bad nach der feucht-kalten Stallzeit beim Pferd mit dem Kinderbad genossen.

Und als Tipp, sollte es doch zu einer Erkältung kommen, dann nutzen wir noch zusätzlich den Eucabal® Erkältungsbalsam (Pflichttext) zum Einreiben auf Brust und Rücken. Dieser enthält Eukalyptus- und Kiefernnadelöl und befreit die Atemwege – das ist gerade am Abend zum Einschlafen doch sehr angenehm. Immernoch genießen die Kinder diese kleine Massage oder Streicheleinheit sehr, denn im Falle einer richtigen Erkältung ist Mamas Nähe ja bekanntlich die beste Medizin.
Erkältungszeit Eucabal Kinderbad
Wir kaufen die Eucabal® Produkte übrigens in der Apotheke. Neben Obst, frischer Luft und einem wohltuendem Bad – habt Ihr noch Tipps zur Erkältungsvorbeugung? Dann gern her damit…

Eure Bea

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

CAPTCHA