Food – Lieblingsgerichte der Kinder von Bloggermoms (17) // schneller Schupfnudel-Topf


Wir starten in den September direkt an einem Donnerstag und somit ist es Zeit für die Lieblingsgerichte der Kinder von Bloggermoms und heute kocht Saskia von Kullakeks für uns!

Erst einmal möchte ich mich vorstellen. Mein Name ist Saskia, ich bin Mama zweier wundervollen Mädchen ( 3&5 ) und schreibe einen Blog namens Kullakeks.
Gemeinsam mit meinem Mann Marco erleben wir immer wieder spannende aber auch anstrengende Momente mit unseren Kindern und dies könnt ihr auf unserem Blog verfolgen.
Neben tollen Alltagsberichten und Produkttest, könnt ihr euch ab und an leckere Rezepte bei uns finden. Eines davon möchte ich euch heute zeigen.

Schneller Schupfnudel-Topf

schneller Schöpfnudel-Topf

Nudeln, Gnocchi, Tortellini und auch Schupfnudeln gehen bei den Mädels zum Mittagessen immer. Und wenn es diese dann auch noch mit Käsesoße gibt, dann ist das Essen perfekt.

schneller Schöpfnudel-Topf

Zutaten:

1 Packung Schupfnudeln
1-2 Paprika
1 Packung Schmelzkäse
100 ml Sahne
Pfeffer-Salz-Paprika

Wenn es mal schnell gehen soll und dazu auch noch lecker schmecken, ist der Schupfnudel-Topf perfekt. Es geht wirklich einfach und ist in 15-20 Minuten servierfertig. Aber fangen wir mal an.
Paprika in Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und die Schupfnudeln darin anbraten, so dass sie leicht gelb/braun werden. Dann gebt ihr die Paprikawürfel dazu und würzt alles mit ein wenig Pfeffer, Salz und Paprika/edelsüß . Als nächstes gebt ihr den Schmelzkäse hinzu. Ganz zum Schluss noch die Sahne und alles nochmal abschmecken, falls es euch noch nicht würzig genug ist. Wir machen immer nicht zu viel rein, da unsere Mädels es nicht so würzig mögen.
Alles noch ein wenig köcheln und schon ist es fertig. 

Ich wünsche euch biel Spaß beim nachkochen und guten Appetit. Für mehr leckere Rezepte und Geschichten aus unserem Alltag schaut gern einmal bei Kullakeks vorbei.

Liebe Grüße
Saskia

Vielen Dank für Dein Rezept, Saskia. Und Euch wünsche ich wie immer viel Spaß beim Nachkochen!

 

Fotocredit: Kullakeks

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

CAPTCHA