Food – herbstlicher Quinoasalat, perfekt auch “to go”!


Herbstlicher Quinoasalat, perfekt auch “to go”!

Heute habe ich ein erstes Rezept aus der Herbstküche in diesem Jahr für Euch: einen herbstlichen Quinoasalat, der auch perfekt für “to go” geeignet ist. Wer unsere Speisepläne kennt, der weiß, dass ich dienstags und freitags oft mittags alleine bin und nur was Kleines esse. Eigentlich, denn in letzter Zeit bin ich leider oft nicht zu einer richtigen Pause gekommen und habe dann nur zwischendurch gegessen. Dass dies dann nichts Vernünftiges war, brauche ich wohl nicht extra zu erwähnen. Ein Kaffee und ein Snickers sättigt auch erst mal. Aber richtige Pausen sind auch im Homeoffice wichtig und es gibt ja auch wirklich schnell zubereitete, leckere Gerichte. Ein erstes möchte ich heute mit Euch teilen, denn dieser herbstliche Quinoasalat ist das perfekte Lunch to go fürs Büro, für die Parkbank oder einfach beim Genießen von ein paar Sonnenstrahlen auf der Terrasse im Homeoffice.
herbstlicher Quinoasalat

Zutaten für den herbstlichen Quinoasalat

(Die Mengenangaben sind für zwei Personen.)
Quinoasalat mit Rotkohl
– 50g Quinoa
– 100ml Gemüsebrühe
– 200g Rotkohl
– 6 Pflaumen
– 2 EL Granatapfelkerne
– 2 EL Olivenöl
– 2 EL Himbeeressig
– Salz, Pfeffer

Zubereitung Quinoasalat

Zuerst den Rotkohl in feine Streifen schneiden und mit dem Olivenöl, dem Essig und den Gewürzen ziehen lassen. Fast noch besser schmeckt es, wenn Ihr den Rotkohl schon am Vorabend zubereitet und über Nacht in den Kühlschrank stellt.

Gemüsebrühe zum Kochen bringen, währenddessen Quinoa in einem Sieb abspülen, Quinoa dann für 15 Minuten in der Brühe kochen, gelegentlich umrühren.

Granatapfel entkernen, Pflaumen waschen, entkernen und vierteln.

Alle Zutaten mit dem eingelegten Rotkohl vermengen, abschmecken, ggf. noch mal nachwürzen.
Quinoasalat to go
Lauwarm ein Gedicht, aber auch kalt so richtig lecker.

Tipp

Den Salat abends lauwarm genießen, hier empfiehlt sich sogar ein bisschen Käse, z.B. Pecorino, unterzuheben und eine größere Menge zubereiten, damit der Rest am nächsten Tag zum Lunch gegessen werden kann.

Was ich auch oft mache, dass ich den Speiseplan so gestalte, dass am Vortag schon eine größere Menge Quinoa gekocht wurde, z.B. für ein Quinoafrühstück oder für Quinoabratlinge.
Quinoasalat im Herbst
Habt Ihr auch so Gerichte, die sich perfekt als schnelles Mittagessen eignen? Dann immer her mit Tipps und Anregungen.
Guten Appetit wünsche ich Euch!
Eure Bea

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

CAPTCHA