Food – aus der Herbstküche, Kartoffelsuppe mit Zwetschgenkuchen


Ganz traditionell: Kartoffelsuppe mit Zwetschgenkuchen

Manchen mag es wundern, aber hier bei uns – eigentlich fast mehr in der Pfalz – ist es schon Tradition, dass man Kartoffelsuppe mit Zwetschgenkuchen zusammen isst.
Kartoffelsuppe mit Zwetschgenkuchen
Probiert es, so lecker. Und gerade im Herbst, wenn der erste lange Regen kommt, es draußen manchmal schon grau ist und es einen erstmals ein wenig fröstelt, sind Suppen oder Eintöpfe doch genau das Richtige. Und Pflaumen haben Saison. Also ran an Herd und Backofen und eine leckere Kartoffelsuppe mit frischem Zwetschgenkuchen zaubern!

Zutaten Kartoffelsuppe

Das hier gezeigte Rezept ist übrigens das Standard-Thermomix-Rezept für eine Kartoffelcremesuppe.
Kartoffelsuppe Thermomix
Für diese leckere, cremige Suppe werden folgende Zutaten benötigt:

3 Stängel Petersilie (ich selbst nutze lieber Koriander)
1 Zwiebel
300g Suppengemüse in Stücken
100g Schinkenwürfel
20g Öl (nutze Rapsöl)
500g Kartoffeln
700g Wasser
Brühwürfel für Fleischbrühe
1/2 TL Salz
3 Prisen Pfeffer
150g Sahne
2 Prisen Muskat

Zutaten Zwetschgenkuchen

Zwetschgenkuchen hat Saison, allein der Duft im Haus, hmmm…lecker! Unsere Kleinste nascht die Pflaumen auch gerne so. Hier muss ich ehrlich sagen, dass Zwetschgenkuchen bei den Dreien nicht so hoch im Kurs steht, dafür bei mir aktuell umso mehr!
Das Rezept ist der “einfache”, klassische Zwetschgendatschi von meiner Oma.
Zwetschgenkuchen
Für den Kuchen solltet Ihr Folgendes im Haus haben:

1 Ei
1 Prise Salz
125ml Milch
1/2 Würfel frische Hefe
350g Dinkelmehl (Typ 630)
50g Butter
50g Rohrohrucker
etwa 1 kg Pflaumen
etwas Zucker und Zimt

Herbstküche, Deko

Zubereitung

Da der Hefeteig etwas gehen muss, fange ich immer mit dem Kuchen an. Da ich absolut kein “Hefeteigkönner” bin, muss ich mich auch hier auf den Thermomix verlassen und gebe erst die Hefe mit der Milch in den Mixtopf und erwärme diese 2 Minuten auf etwa 37 Grad. Ohne Thermomix würde ich Milch und Hefe auf dem Herd leicht erwärmen.
Dann werden alle Zutaten auf Teigstufe geknetet, zwei Minuten lang. Ohne Thermomix mit dem Handmixer und Knethaken gut durchkneten, am besten noch mal kräftig mit den eingemehlten Händen!
Zwetschgenkuchen und Kartoffelsuppe
Den Teig eine gute halbe Stunde, eher eine Dreiviertelstunde gehen lassen, bis er sich in etwa verdoppelt hat.

Dann den Teig gut ausrollen und in eine runde Form (Tarteform), die vorher gut eingefettet wurde, geben und leicht andrücken. Die Zwetschgen waschen, entkernen und vierteln und auf den Teig stecken. Hier gebe ich ein wenig Zucker & Zimt darüber.

Im vorgeheizten Backofen (200 Grad, Ober- und Unterhitze) 35 Minuten backen.
Kartoffelsuppe und Zwetschgenkuchen
Währenddessen die Suppe vorbereiten. Wie gesagt, ich folge den Rezeptanweisungen des Thermomix´, hier erkläre ich es für den Herd.

Petersilie/Koriander fein hacken. Zwiebel und Suppengemüse zerkleinern, mit Schinkenwürfel zusammen mit etwas Öl in einem großen Topf leicht andünsten.
Kartoffeln schälen und stückeln. Zu dem Suppengrün geben, mit Wasser und Brühwürfel aufgießen und gute 20 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Zuletzt Sahne und Muskat zugeben und bis zur gewünschten Konsistenz pürieren.
Mit Petersilie bestreut auf Tellern anrichten und wirklich mal zusammen mit einem Kuchenstück genießen!
Kartoffelsuppe mit Zwetschgenkuchen

Ein Klassiker aus der Herbstküche

Dieses Gericht ist und bleibt ein Klassiker aus der Herbstküche. Für uns ein ideales Mittagessen. Abends kann die Suppe noch mal aufgewärmt und z.B. mit einer frischen Brotscheibe genossen werden und der Zwetschgenkuchen schmeckt auch am nächsten Tag mit einem Klecks Sahne noch bestens zum Kaffee!
Zwetschgenkuchen Kaffee
Wer möchte, kann die Suppe auch um Wiener Würstchen (dann vielleicht den Speck weglassen) ergänzen.
Aber probiert die Kombination mal zusammen, richtig gut! Ein herbstlich gedeckter Tisch, das Klappern der Suppenlöffel und alle sind glücklich und später satt und zufrieden!

Eure Bea

2 Kommentare

  1. Eine interessante Kombination. Ich liebe Kartoffelsuppe und ich liebe Pflaumenkuchen, aber zusammen habe ich das noch nie probiert. Mal sehen, wie es schmeckt.
    Liebe Grüße Bianca
    http://ladyandmum.blogspot.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA