Kids – mit dem Satch Pack Schulrucksack ins neue Schuljahr


#Anzeige

Satch Pack Schulrucksack

In dem ein oder anderen Artikel in den letzten Wochen konntet Ihr es schon lesen: wir sind ins neue Schuljahr gestartet. Für unseren Sohn ein sehr wichtiges Schuljahr, denn er ist jetzt in der vierten Klasse und die Entscheidung, welche weiterführende Schule er besuchen wird, steht an. In diesem Schuljahr wird er von seinem neuen Schulrucksack von Satch, einem Satch Pack, begleitet. Wir haben uns für das Modell Black Bounce entschieden.
Satch Pack Schulrucksack
Eigentlich wollten wir den Satch Pack Schulrucksack fürs Gymnasium aufheben, aber mit seinem Schulranzen waren wir gar nicht zufrieden und so darf der neue Satch jetzt schon genutzt werden.
Das vierte Schuljahr ist ja auch ein besonderes, das letzte Jahr in der Grundschule ist angebrochen. Auch, wenn ich mittlerweile weiß, wie schnell ein Schuljahr verfliegt, naht nun das Ende einer kleinen Ära und der nächste große Entwicklungsschritt wird für unseren Junior folgen.

Ins neue Schuljahr

Jetzt sind wir aber erst mal ins neue Schuljahr gestartet und sind gespannt, was Klasse 4 so alles mit sich bringt, z.B. steht auch die erste Klassenfahrt an. Trotzdem liegt der Fokus ganz klar darauf, auf welche Schule er nächstes Jahr gehen wird und ehrlich gesagt, mir ist ganz mulmig dabei. Es ist ja doch eine weitreichende Entscheidung zu fällen.
Satch Pack Black Bounce
Der Satch Pack soll ihn aber auf jeden Fall auch auf der weiterführenden Schule begleiten. Irgendwie sogar ganz passend, dass die aktuelle Kollektion unter dem Motto “GOT YOUR BACK” steht. Das bedeutet so viel wie “ich halte Dir den Rücken frei”. Die Themen Freundschaft, Vertrauen und gemeinsam erlebte Momente spielen dabei eine große Rolle. Passt ja und ist fast schon symbolisch für den anstehenden Schulwechsel, denn spätestens dann wird unser Sohn auf viele gemeinsame Momente mit seinen Freunden während der Grundschule zurückblicken und trotzdem seinen eigenen neuen Weg gehen.

Der Satch Pack im Überblick

Wir haben uns für das Kultmodell entschieden, weil der Satch Pack ein stylischer Begleiter ist, der zudem durch viele Fächer für gute Verstauungsmöglichkeiten sorgt.
Satch Pack GOT YOUR BACK
Optisch gefällt mir der Schwarze richtig gut, er sieht cool aus, ist dezent und kann unseren Sohn daher wirklich viele Jahre begleiten, da man sich an schwarz einfach nicht so schnell satt sieht.
Außerdem ist er auch individuell auf die Größe des Kindes (bzw. sogar eines Teenagers) anpassbar. Dies geht wirklich einfach, indem man die Klettklappe am Rückenteil öffnet und die individuelle Größe des Kindes einstellt. Es sind sogar Größenmarkierungen vorhanden. Dank des gepolsterten Rückens, den bequemen ergonomischen Trägern sowie dem Brust- und Beckengurt ist ein optimaler Sitz gewährleistet. Was mir als Mutter hier sehr gut gefällt, wie auch beim ergobag unserer Tochter, ist die Rückenentlastung durch die breiten Beckenflossen, das atmungsaktive Rückenpolster und dass das gesamte Tragesystem für eine aufrechte Körperhaltung sorgt.
Satch Rucksack Turnbeutel
Zu dem Rucksack haben wir noch einen Turnbeutel und ein “Schlampermäppchen” gewählt, damit er einfach komplett ausgestattet ist.
Satch Pack Ausrüstung
Innen ist dieser Schulrucksack ein echtes Stauraumwunder. Erstmal verfügt der Satch über zwei praktische Seitentaschen, in denen zum Beispiel kleinere Getränkeflaschen sicher transportiert werden können. Finde ich immer gut, dass die Flaschen nicht innen sind, falls doch mal etwas auslaufen sollte.
Dieser Rucksack bietet drei große Reißverschlußfächer. Am ersten Fach befindet sich zusätzlich ein Einschubfach für kleine Dinge.
Satch Pack Innenaufteilung
Im Inneren ist ein Schlüsselband, Stiftehalter, ein gepolsteres Handyfach sowie ein Tabletfach. In dieses passt auch unsere Brotdose gut rein, denn ein Tablet hat er (noch?) nicht dabei. Außerdem sind ein kleines sowie ein großes Netzfach mit Reißverschluß vorhanden.

Das zweite Fach beinhaltet eine kleine Reißverschlußtasche für den MP3-Player sowie eine Öffnung für den Kopfhörer. Soweit sind wir zwar noch nicht, denn – wie gesagt – weder Handy, Tablet noch ein MP3-Player sind vorhanden, aber irgendwann kommt das ja ganz bestimmt. In diesem Fach können aber auch gut die Hefte untergebracht werden und dafür nutzen wir es momentan. Das dritte Fach unterteilt sich in ein Bücher- und ein Heftefach. Die Bücher können so direkt ergonomisch am Rücken untergebracht werden.

Fazit

Richtig stolz ist er losmarschiert mit seinem neuen Satch Pack. Das moderne Design und die hochwertige Verarbeitung haben überzeugt. Unser Sohn findet auch das Tragegefühl angenehm, bestimmt dank der bequemen Rückenpolsterung und der perfekten Gewichtsverteilung durch den Becken- und Brustgurt. Toll ist auch, dass dieser Schulrucksack mitwächst und das sogar bis zu einer Größe von 1,80m.
Satch Pack mitwachsend
Als ich meinem Sohn erzählte, dass sein Rucksack aus recycelten PET-Flaschen hergestellt ist, fand er das natürlich spannend.
Für mich fiel die Entscheidung auf den Satch Pack zum einen wegen seines Fassungsvermögens und der cleveren Aufteilung, zum anderen weil er auch ergonomisch durchdacht und zudem leicht zu reinigen ist.
Zu betonen ist auch die Standfestigkeit, also der Rucksack fällt nicht um und fliegt irgendwo im Dreck rum, sondern kann gut abgestellt werden. Hoffen wir, dass Junior dies auch noch lange so ordentlich macht.
Satch Pack
Wir sind super happy mit dem Satch Pack, der jetzt noch ein paar Grundschulerinnerungen einsammeln darf und dann auch auf der neuen Schule nächstes Jahr ein treuer Begleiter wird.

Eure Bea

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

CAPTCHA