Frühjahrsputz in der Küche / Tipps für eine ordentliche Küche


Beitrag ist mit freundlicher
Unterstützung von Procter & Gamble entstanden.

Frühjahrsputz in der Küche

Auch wenn das Frühjahr schon ein wenig fortgeschritten ist, hat mich neulich der Putzwahn gepackt und ich habe einen richtigen Frühjahrsputz in der Küche gemacht und dabei auch ausgemistet und alles gereinigt. Wie Ihr ja wisst, haben wir eine offene Küche, d.h. der Blick vom Esstisch oder gar von der Couch auf die Küche ist immer frei. Daher ist mir eine saubere, aufgeräumte Küche einfach wichtig. Heute möchte ich daher gern mit Euch meine Tipps zum Ausmisten der Küche teilen und ein paar Tipps zur Reinigung geben. “Das bisschen Haushalt” müssen wir ja alle erledigen und es schadet ja nichts im Frühjahr mal alle Schränke auszuräumen, zu reinigen, ausmisten und somit die Küche auf Vordermann zu bringen!
Frühjahrsputz_Küche

Tipps für eine ordentliche Küche

Bevor die Küche quasi auf Hochglanz poliert wurde, habe ich erst mal gründlich ausgemistet, um so die Küche gemütlich, einladend aber ordentlich zu gestalten. Und zwar nicht nur “äußerlich”, sondern auch alle Schränke mal von innen…

1. Ordentliche Ablageflächen

Hier ist wichtig, dass die Ablageflächen mit System genutzt werden und trotzdem viel Freiraum gelassen wird. So sollten die Dinge da stehen, wo man sie braucht und gleich zur Hand hat. Das vermeidet einfach unnötige Handgriffe und Wege.
Schön und ordentlich wirkt es jedoch immer, wenn viel Freiraum gelassen wird. Es sollte also nur so viel wie nötig und so wenig wie möglich auf die Arbeitsplatte gestellt werden. So habe ich nochmal alle elektronischen Geräte ins Visier genommen, nutze ich diese wirklich täglich oder kann manches im Schrank verschwinden?

2. Kühlschrank

Man hat vom offenen Wohnbereich zwar keinen direkten Blick in den Kühlschrank, aber hier hatte ich das Eisfach mal abgetaut und den ganzen Kühlschrank mit Wasser und Fairy ausgerieben. Dabei doch auch mal den Inhalt auf Haltbarkeit kontrolliert und ordentlich wieder eingeräumt.

3. Vorratsschrank

Wir haben im Hauswirtschaftsraum ein großes Vorratsregal, dieses hatte ich vor kurzem schon mal unter die Lupe genommen. Jetzt habe ich auch mal den Vorratsschrank in der Küche neu sortiert.
Küche_ausmisten
Alle Vorräte nochmal aufs Ablaufdatum kontrolliert und den Schrank ausgewischt. Es ist schon sinnvoll, einige Lebensmittel auf Vorrat zu haben, aber manches braucht man kaum und hat genau dies in doppelter oder gar dreifacher Ausführung. Den Vorrat ab und zu zu kontrollieren ist also durchaus sinnvoll.

4. Schubladen sortieren

Wir sind bestimmt ein sehr ordentlicher Haushalt und trotzdem haben sich Krümelchen in die Besteckschubladen verirrt. Hier habe ich also alles auch mal geputzt, ordentlich sortiert und dabei ausgemistet.
Küche_ordentlich
Hier habe ich wirklich gnadenlos aussortiert und überlegt, wie viel ich wovon habe und was ich tatsächlich im Einsatz habe.
So bin ich im Übrigen nicht nur beim Besteck vorgegangen, sondern auch bei den Gläsern, beim Geschirr und bei den Schüsseln und Dosen.
Küchenordnung
So habe ich mich Schrank für Schrank und Schubfach für Schubfach vorgearbeitet und auch sinnvoll wieder eingeräumt. Wenig Benutztes nach oben und hinten, viel Genutztes in Reichweite, eher nach vorne und unten, also schnell greifbar.
War doch mal etwas dreckig, habe ich die Vorratsgläser oder das Geschirr einfach mal eben gespült. Wie beim Kühlschrank nutze ich hier Fairy Ultra Plus Konzentrat aufgrund seiner hohen Fettlösekraft, welches eben auch für Kühlschrank, Ofen oder Mikrowelle geeignet ist.
Küchenputz_Fairy
Wer mag, der darf gern noch mal meine Spültipps lesen.

5. Glänzende Spüle und strahlendes Kochfeld

Weder mag ich Krümel oder Dreck in der Spüle noch Kalkflecken. Letztere haben wir hier leider öfters, da unser Wasser sehr kalkhaltig ist. Dabei finde ich eine glänzende und saubere Spüle immer schön, denn dann wirkt die ganze Küche schon sofort sauber.
Für härtere Kalkflecken an der Küchenarmatur nutze ich schon mal Antikal.
Frühjahrsputz_glänzende_Spüle
Dieses beseitigt Kalk- und Seifenrückstände sowie Wasserflecken wirklich schnell und einfach und bildet dabei eine Schutzbarriere gegen die erneute Bildung von Ablagerungen.
Genauso sauber muss mein Kochfeld sein, kann nicht erklären warum, aber wenn auf diesem Schlieren sind, empfinde ich die ganze Küche als nicht ordentlich und nicht sauber genug.
Aber es muss z.B. im Alltag nach dem Kochen ja immer schnell gehen, für einen Frühjahrsputz ist ja eben nicht immer Zeit, daher kommt da mein Meister Proper antibakterielles Allzweckreiniger-Spray zum Einsatz. Hiermit werden bis zu 99,9 % der Bakterien entfernt und es ist so easy in der Anwendung und reinigt immer, aber wirklich immer, streifenfrei.
Frühjahrsputz_streifenfreie_Küche

6. saubere Fronten

Mit diesem Spray reinige ich auch alle Fronten, einfach aufsprühen und mit einem Mikrofasertuch nachreiben, fertig. So verschwinden alle Fingerdatscher im Nu.
Küche_Reinigen
Da es ja auch antibakteriell wirkt, mag ich es in der Küche besonders gern, so dass auch die Arbeitsflächen schön sauber und dazu noch hygienisch rein werden.

7. Staubwischen

Meine Küche hat einen hohen Küchenblock und sonst nur Arbeitsfläche und zwei Schränke so hoch wie ein Sideboard. Die Schränke sind ausgemistet, aufgeräumt und ausgerieben, die Fronten sind sauber. Fehlt nur meine Dunstabzugshaube, die ich zugegebenermaßen gern mal vergesse.
Auf ihr lagert sich gern Staub ab. Sie darf ja beim Frühjahrsputz nicht fehlen.
Küchenputz_Staubmagnet
Für so etwas darf gern mein Swiffer Staubmagnet zum Einsatz kommen. Bei diesem zieht die Staubverschlusstechnologie, vergleichbar mit einem Magnet, Staub, Schmutz, Haare und Allergene ins Innere der feinen Mikrofasern und hält sie dort fest.

8. Boden wischen

Also nach diesem Tag ausmisten, wischen, sortieren lag so manches auf dem Boden. Also habe ich erst mal gründlich gesaugt und dann feucht gewischt. Ich mag dieses “Frisch-Geputzt-Gefühl” so gern!
Frühjahrsputz_Bodenwischen
Hier kommt auch Meister Proper zum Einsatz. Der Allzweckreiniger entfernt Schmutz und Fett bis zu 100% auf fast allen Oberflächen.

9. Alles an seinen Platz

Geschafft! Frühjahrsputz in der Küche erfolgreich durchgeführt, alles ist sauber und gut sortiert.
Küchenfrühjahrsputz
Damit dies auch lange so bleibt, habe ich mir vorgenommen, alles nach Nutzung (wenn es dann wieder sauber ist) sofort an seinen Platz zurückzustellen. Nichts irgendwo mal zwischenlagern, denn dann bilden sich neue Häufchen oder Stapel. Da ja nun auch alles seinen festen und logischen Platz hat, hoffe ich, dass mir dies nun viel leichter fällt.

10. Lufterfrischung

Und ganz wichtig, Fenster auf! Frische Luft rein!
Wenn jedoch mal was angebraten wurde, kenne wir das alle, der Pfannkuchengeruch ist dann noch lange im Wohn-Essbereich wahrzunehmen. Hier benutze ich manchmal Duftkerzen oder den Febreze Lufterfrischer, der selbst hartnäckige Gerüche neutralisiert und diese aus dem Zuhause wirklich entfernt, anstatt sie nur zu überdecken.
Küchenputz
Ich habe fertig! Meine Küche ist ordentlich, fragt sich nur, wie lange dies mit drei Wirbelwinden auch so bleibt…
Eure Bea

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA