DIY – wir holen uns den Frühling ins Haus // Basteln mit Papptellern


Wir holen den Frühling ins Haus

Die erste Ferienwoche war ja wettertechnisch gigantisch! So schönes Wetter, dass es uns sogar mit den Füßen, ach was, eigentlich bis zum Po, ins Wasser am Rhein zog. Die Natur ist förmlich explodiert, alles blüht und kriecht!
Aber an Ostern hat dieser kleine Sommervorgeschmack und der Frühling überhaupt etwas Pause gemacht. Da haben wir uns doch den Frühling mit einer kleinen Bastelei für Kinder ins Haus geholt: Basteln mit Papptellern!

Basteln mit Papptellern

Wir basteln ziemlich gern mit Pappteller, da kann an so allerhand draus machen, z.B. Kränze oder auch lustige Spiele, wie unser Tellerwerfen.

Diesmal haben wir unser Fenster etwas verschönert, ein bisschen Frühling drinnen schadet ja nicht. Blumen aus Papptellern ganz leicht gemacht!

Blumen aus Papptellern

Für die Blumen benötigt Ihr gar nicht viel. Einfache, weiße Pappteller, grünes Tonpapier und Acrylfarben sowie Schere und Kleber. Wir haben noch Fenstermalstifte für den Feinschliff benutzt.

Zunächst den mittleren Kreis der Pappteller gelb anmalen und trocknen lassen.

Dann den äußeren Kranz in “Blumen-Wunschfarbe” anpinseln.

Wenn die Farbe gut getrocknet ist, den Kranz in etwa 3cm breite Streifen einschneiden, damit Blütenblätter entstehen.

Weiter auf Tonpapier Stiel und Blätter aufmalen und ausschneiden, an die Pappteller kleben.

Fensterbild

Damit ein schönes Fensterbild entsteht, haben wir die Blumen leicht mit Klebestreifen an der Scheibe fixiert und mit den Fensterstiften etwas Gras, Sonne und Wolken gezeichnet. Das finden die Kids, glaube ich, am Tollsten – endlich dürfen die Scheiben beschmiert werden 😉

Und so sieht unser Fenster nun aus, wie gesagt, wir haben uns den Frühling ins Haus geholt!

Eure Bea

Anzeige:


Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA