DIY – Rhabarbersirup // Rhabarberschorle


Erdbeeren, Rhabarber und Spargel, das ist Obst und Gemüse dieser Saison!
Erdbeeren werden von allen geliebt, Spargel von 4/5 und Rhabarber, da bleibe ich allein auf weiter Flur!
Rhabarbersirup

Rhabarberkompott mit Grießbrei oder mal zum Pudding geht gerade noch so.
Aber selbstgemachte Rhabarberschorle, so lecker wie Limo, die lieben hier alle!
Rhabarbersirup4

Ein kleines, feines DIY aus der Küche und das Rezept für den Rhabarbersirup, welcher die Grundlage des leckeren Sommerdrinks bildet, habe ich heute für Euch!

Den Sirup habe ich im Thermomix hergestellt, ratzfatz und easypeasy, ich schreibe Euch das Rezept aber auch so auf, dass Ihr es ohne diesen zubereiten könnt.

Ihr braucht für etwa 500ml Sirup folgende Zutaten:
– 600g geschälten und gestückelten Rhabarber
– 250 ml Wasser
– 150g Zucker
– Saft einer halben (Bio-)Zitrone
Rhabarbersirup1
Zubereitung im Thermomix:
Den geschälten und gestückelten Rhabarber mit dem Wasser für 6 Minuten auf 100 Grad und Stufe 1 kochen. Dann nochmal für 4 Minuten auf 90 Grad und Stufe 1 zu Mus kochen. Achtung: Deckel drauf und am besten dabei bleiben, kann spritzen!

Sieb über eine Schüssel geben und die Masse durchsieben. Man kann es auch durch ein Geschirrtuch pressen, aber so ging es bestens. Immer wieder mit einer Schöpfkelle pressen.

Reinen Saft wieder in den Mixtopf geben, Zucker und Zitronensaft hinzugeben und 5 Minuten bei 100 Grad und Stufe 1 kochen.
Dann (Achtung heiß!) in saubere Flaschen füllen und verschließen. Anschließend kühl und dunkel lagern. Ich habe ihn im Kühlschrank aufbewahrt.

Zubereitung ohne Thermomix:
Den geschälten und gestückelten Rhabarber mit dem Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Dann unter gelegentlichem Rühren ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Sobald der Rhabarber ganz weich ist, ebenfalls – wie oben beschrieben – durchsieben.
Den Saft wieder in den Topf geben, mit Zucker und Zitronensaft nochmals aufkochen lassen und ich würde ihn nochmals 5-10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
Dann abfüllen.

Für die Saftschorle einen kleinen Schuss Sirup mit Mineralwasser auffüllen, Eiswürfel und ggf. Minze hinzugeben und genießen!
Auch lecker mit Sekt für die Großen 😉
Rhabarbersirup2
Da der Sirup wirklich süß ist, bekommen die Kinder dies als Highlight – als Sommercocktail, bei einer Grillparty der Renner bei Groß und Klein!
Rhabarbersirup3
Cheers!

4 Kommentare

  1. Pingback: DIY: schöne Etiketten für Sirup - arianebrand

  2. Pingback: Holunderblüten Tassenkuchen, Holunderblütenkuchen,

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

CAPTCHA