Food – Lieblingsgerichte der Kinder von Bloggermoms (22) // Risotto mit Lachs von Beauty Mami


Lieblingsgerichte der Kinder von Bloggermoms

Jetzt sind wir schon im März angekommen und somit ist es heute, zum Food-Friday, wieder Zeit für ein Lieblingsgericht der Kinder einer Bloggermom. Bei mir ist Mihaela von Beauty Mami zu Gast und hat was Leckeres für uns gekocht.
Damit übergebe ich auch direkt das Wort, habt viel Spaß!

Risotto mit Lachs


Hallo Ihr Lieben,

ich bin Mihaela, eine Mami von zwei super süßen Kindern, glückliche Ehefrau, Hobbyfotografin und Bloggerin aus Leidenschaft. Auf meinem Blog findet ihr täglich neue Inspirationen, hilfreiche Tipps und alles, was eine trendbewusste Frau/Mutter interessieren könnte.

Das Gericht, das ich euch heute zeige, ist schnell zubereitet, sehr lecker und gesund! Meine kleinen Feinschmecker lieben es! Ihr könnt es auch nach Lust und Laune aufpeppen. Wir essen das Risotto gerne sowohl mit Fisch, Fleisch als auch mit Ofen-Gemüse.

Risotto mit Lachs.

Zutaten

– 1 Zwiebel
– 2 EL Olivenöl
– 250 g Reis (Risottoreis)
– 1 l Gemüsebrühe, heiße
– 1 Lachsfilet, TK oder frisch
– 1 Stück Butter
– 80 g Parmesan, frisch gerieben
– Salz und Pfeffer

Zubereitung

Zwiebeln klein schneiden, in einem großen Topf mit Olivenöl glasig anbraten. Reis hinzufügen und unter ständigem Rühren anbraten.

Im Nachhinein die Gemüsebrühe hinzufügen. Öfter umrühren und bei mittlerer Stärke ca. 20 Minuten köcheln. Parmesan in kleine Stückchen schneiden oder reiben und mit der Butter ca. 10 Minuten, bevor der Reis fertig ist, unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch ein paar Minuten bei geschlossenem Deckel ziehen lassen.

Während der Reis kocht, kann man den Lachs in Würfel schneiden, braten und rundum salzen und pfeffern.

Wenn das Risotto fertig ist, mische ich es vorsichtig mit den Lachswürfeln. Man kann den Lach aber auch separat servieren.

Mein Tipp: In den meisten Risotto-Rezepten wird auch Weißwein zum Ablöschen des Reises empfohlen. Es ist aber kein Muss.

Lieben Dank an Mihaela für das tolle Rezept und Euch guten Appetit,
Eure Bea

Fotocredit: Beauty Mami

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

CAPTCHA