Fashion – shop your closet // Frühlingsedition


Shop your closet

Dieses Thema “Nachhaltigkeit” betrifft ja wirklich viele Bereiche. Ob Vermeidung von Plastikmüll, ob der Kauf von Bioprodukten oder von Fair Fashion.
Am nachhaltigsten ist es aber doch, erst mal das aufzubrauchen, was man hat, oder? Also jetzt nicht alle Plastikschüsseln wegschmeißen und wie wild Edelstahldosen und Holzprodukte für die Küche kaufen, denn das Wegschmeißen ist ja das schlimmste. Also lieber die Plastikdose verwenden, bis es nicht mehr geht und dann durch eine nachhaltige Alternative ersetzen. Oder eine andere Verwendung dafür suchen, z.B. Aufbewahrung für Schrauben etc.

Ich hatte Euch ja nun schon mehrmals erzählt, dass ich unser Haus und unseren Alltag in ganz kleinen Schritten ein wenig umkrempeln möchte. Stressfrei, wie es passt, aber doch immer das Thema “Nachhaltigkeit” im Blick. Immerhin habe ich drei Kinder, die in dieser Welt noch lange leben sollen…

So bin ich auch irgendwann beim Kleiderschrank angekommen und habe ausgemistet. Teilweise habe ich Stücke verkauft, teilweise gespendet. Und dabei habe ich mir jetzt kein absolutes Kaufverbot auferlegt, aber es ist ja nun mal so, dass eigentlich noch immer genug im Schrank ist. Und so gehe ich jetzt erst mal im eigenen Schrank einkaufen. Shop your closet! Ich versuche wenig zu konsumieren, bis jetzt habe ich gar nichts gekauft und versuche die vorhandenen Stücke neu zu kombinieren und das zu tragen, was da ist.
Nachhaltiger geht es ja wohl kaum!

Und zwei Looks, “geshoppt” im eigenen Schrank, möchte ich Euch heute zeigen.

Retro wieder absolut aktuell: meine Nike Air Max 97

Ich kann nicht leugnen, dass mein Stil jetzt nicht der einer hippen Fashionista ist. Am liebsten trage ich Jeans, Boots oder Sneakers und ein Shirt. Praktisch, bequem, alltagstauglich.
Also trage ich es auch einfach so. Beim Ausmisten und Aufräumen habe ich meine Air Max 97 wiedergefunden, die ich bestimmt schon 20 Jahre habe. Oh mann, cool, oder? Retro! Und aktuell wieder so hip (wie war das mit der Fashionista?).
shop your closet
Ich liebe den Look total. Die Schuhe, eine gut sitzende Jeans, ein Statement-Shirt und ein kuscheliger Cardigan, der farblich wieder zu den Turnschuhen passt. Alles aus dem eigenen Schrank, Jeans und Shirt vom letzten Jahr, Cardigan bestimmt schon zwei oder drei Jahre alt und die Schuhe gehen schon als Vintage durch, glaube ich.
Nike Air Max 97

Nike Air Max 97
Damit komme ich die nächsten Wochen durch den (hoffentlich bald kommenden) Frühling.
Kleiderfasten nachhaltige Outfits
Ich könnte jetzt auch ein anderes Shirt, eine lockere Bluse oder auch einen Sweater zu den Jeans und den Air Max wählen – und auch da sind noch Varianten im eigenen Schrank vorhanden. Nichts-Kaufen kann auch irgendwie zu einer Challenge werden, die Spaß macht. Man variiert mal wieder mit Frisuren, Accessoires, Farben.
Shoppen im eigenen Schrank
Das war jetzt die lockere Outfitvariante, meine Alltagskleidung – wie immer: Jeans, Shirt, Cardigan. Da fühle ich mich – wie erwähnt – am wohlsten drin. Manchmal jedoch, wenn z.B. eine Redaktionssitzung ist, muss es mal was anderes sein…
…und so ein Outfit, geshoppt im eigenen Schrank, zeige ich Euch jetzt.

Leo-Liebe

Noch mal zur hippen Fashionista… Das hier bin ich! Ohne Stylisten, ohne Profi-Fotografen, so sehe ich aus. Und die hier gezeigten Sachen trage ich wirklich, ungesponsert, ausgewählt aus meinem Schrank.
Leo war ja letztes Jahr der Schrei. So hatte ich mir im vergangenen Sommer ein Seidentop mit Leomuster bestellt. Irgendwie ist Leo ja schon, sagen wir, speziell. Dass es nicht “verrucht” wirkt, so als seidiges Spaghettiträgertop, trug ich es letzten Sommer auf eine enge, schwarze Jeans mit – ja ratet – genau, Sneakers und abends mit einer blauen Jeansjacke drüber. Stilbruch, locker. Dann hing es erst mal wieder ungetragen im Schrank.
Leo-Top Styling
Neulich, vor einer Besprechung, stand ich wieder vorm eigenen Schrank, blickte auf all die Sachen und der Gedanke kam wieder: “Ich habe einfach nichts anzuziehen!”
Irgendwann wanderte der Blick auf das ewig nicht mehr getragene Leotop. Da verließ es mich wieder, das Fashionista-Gen. Was sollte ich nur mit dem Fetzen anfangen?
Businesslook Frühlingsedition
Aber irgendwie mag ich es. Also trage ich es. Zur Besprechung ging ich mit einem schwarzen, klassischen Blazer drüber, den ich auch schon Jahre habe, weil so ein klassisches Stück eben immer mal genutzt werden kann.
Jetzt als Kostüm oder Anzug wäre es mir wieder zu langweilig gewesen, also kamen Jeans mit einer helleren Waschung dazu und um es aufzulockern meine liebsten Boots!
Leo-Muster nachhaltige Outfits Frühlingsedition
So kann ich auch Leo im Alltag tragen, ohne extrem aufzufallen. Und mal weg von der hippen Fashionista, das bin ich. Das ist mein Stil! Zudem ist es schön manchen Stücken aus dem Schrank doch eine Chance zu geben und es zu tragen…
Frühlingsoutfits
… oder es aufzuheben, wie die Air Max, irgendwann kommt ihr Einsatz wieder!
(Anmerkung: ich habe trotzdem viel ausgemistet, denn Ziel sollte ja eigentlich sein, nur Stücke im Schrank zu haben, die man mag und trägt.)
Eure Bea

Affiliate-Link zu Amazon-Partnerprogramm

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA