Sonntagsbrunch – meine Tipps für eine strahlende Tafel


#Anzeige

Das Thema Haushalt: strahlendes Geschirr

Heutzutage können wir von Glück sprechen, dass uns die Hausarbeit doch durch viele Geräte erleichtert wird. Im Alltag sorgt bei einigen ein kleiner Roboter für staubfreie Böden, die Wäsche wäscht sich in der Maschine fast von allein (schade, dass sie nicht gleich sauber und glatt im Schrank liegt) und nach einem guten Essen müssen vielleicht nur Pfannen und große Töpfe von Hand gespült werden. Die großen Geschirrstapel verschwinden meist in der Spülmaschine.

Gerade in einer Familie hat der Geschirrspüler ganz schön was zu leisten, mindestens einmal am Tag läuft dieser. Mindestens!
So wird tagein tagaus die Maschine ein- und wieder ausgeräumt und erwartet wird strahlendes und glänzendes Geschirr. Doch oft holt man trübe Gläser oder Geschirr mit weißen Flecken heraus. Wirklich strahlend sauber sieht das dann nicht aus. Erneutes Spülen oder Nachreiben der Gläser sind die Folge und im Alltag einfach nervig, wenn doch die gute Spülmaschine diese Dienste übernehmen sollte und die Zeit dafür eigentlich schon längst wieder als Mama-Taxi verplant ist.

Haushalt: sauberes Geschirr

Glänzenderes Geschirr dank weichem Wasser

Das Geschirr ist zwar sauber, von Essensresten und Fett befreit, aber woher kommt die Trübung oder der weißlich-graue Schimmer?
Hartes Wasser ist oft dafür verantwortlich, denn es ist sehr kalkhaltig. Kalk verkürzt nicht nur die Lebensdauer des Haushaltsgerätes, es werden auch viel mehr Reinigungsmittel, wie Tabs/Pulver, Salz oder Klarspüler benötigt, was nicht gerade umweltschonend ist. Leider setzt sich auch genau dieser Kalk auf dem Geschirr ab, was sich in den Trübungen zeigt.

glänzendes Geschirr

Weiches Wasser dagegen hat einen niedrigen Kalkgehalt. Damit wird einem also doch durch die gute Spülmaschine viel im Haushalt abgenommen. Den Tisch fürs Sonntagsfrühstück ganz ohne Nachspülen decken –
klingt zu schön, um wahr zu sein?

Tipps für glänzendes Geschirr

Ist aber möglich, auch wenn man in einer Hartwasser-Region wohnt. In Deutschland und Österreich gibt es leider einige Regionen davon. Mit einer Enthärtungsanlage, z.B. mit der BWT Perla, kann die Lebensdauer des Geschirrspülers verlängert und für strahlendes Geschirr garantiert werden.

BWT Enthärtungsanlagen werden auch Perlwasseranlagen genannt und sorgen für weiches Wasser, nämlich seidenweiches BWT Perlwasser da das harte Wasser durch einen Ionenaustausch zu seidenweichem Perlwasser wird. Die BWT Perlwasseranlage wird von einem geschulten Installateur im Bereich des Hauswassereingangs eingebaut. So eine Anlage ist nicht größer als eine Waschmaschine und ihr Herzstück ist eben das Ionen-Austauschverfahren, wobei die Perlwasseranlage den Kalk aus dem Wasser nimmt.
Das seidenweiche Perlwasser schützt im Übrigen alle Haushaltsgeräte vor vorzeitigem Verschleiß. Reparaturkosten können vermieden und Reinigungsmittel minimiert werden.

Weitere Tipps

Das Beste, was man tun kann, ist also die Spülmaschine mit seidenweichem BWT Perlwasser zu betreiben, aber es gibt noch den oder anderen Tipp für glänzendes Geschirr und reine Gläser.

– Es ist hilfreich das Geschirr grob von Essensreste zu entfernen und ggf. ein wenig vorzuspülen, bevor man es in die Spülmaschine räumt. So sammeln sich keine Essensreste unten im Geschirrspüler und es können sich keine Keime bilden.

– Auch sollte das Geschirr in der Spülmaschine nicht zu eng eingeräumt werden, damit der Wasserstrahl ausreichend Platz hat (dies gilt auch für den Besteckkorb).

– Reinigungsmittel mit Bedacht einsetzen, nicht überdosieren und lieber nicht als Tab, sondern Reiniger, Salz und Klarspüler getrennt einsetzen.

– Um die Keimbildung zu vermeiden empfehle ich einmal wöchentlich Das Geschirr im Heißwaschgang zu waschen.

– Die Spülmaschine regelmäßig selbst reinigen.

Das strahlende Geschirr für das Sonntagsfrühstück

Gerade als Eltern jongliert man oft zwischen Beruf, Kinderbetreuung und Haushalt. Sonntags ist oft der einzig „freie Familientag“, der mit einem ausgiebigen Frühstück beginnen soll – ganz ohne lästige Hausarbeiten.
Sonntagsfrühstück
Umso schöner ist es, wenn vielleicht alle Familienmitglieder gemeinsam den Tisch mit wirklich strahlend sauberem Geschirr decken, was nicht mehr nachgerieben werden muss. So sieht der Tisch nicht nur hübsch gedeckt aus, sondern auch das Frühstück schmeckt gleich viel besser und es bleibt Zeit für die wesentlichen Dinge.
BWT Weichwasseranlage für sauberes Geschirr
Eure Bea

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA