Interior – Kinderzimmer Roomtour bei Mamasprosse


Da Ihr unsere Kinderzimmer ja schon ein wenig kennt, machen wir heute mal eine kleine Kinderzimmer Roomtour bei Lilla von Mamasprosse, sie zeigt uns die Zimmer ihrer Kinder!

Heute habe ich die Ehre bei Bea Gast zu sein.
Wer ich bin? Ich bin Lilly (31) vom Blog Mamasprosse. Ich bin Mama von zwei süßen Kleinen, dem Hasenbuben (2011) und der Babymaus (2015) und wir leben zusammen mit meinem Mann, dem Besten, in Österreich. Auf meinem Blog Mamasprosse erzähle ich über mein Leben mit meiner Familie, die lustigen Momente genauso wie die anstrengenden. Zusätzlich gibt es neben Kinderbuch- und Bio-Öko-Fair-Tipps noch Platz für das Tabuthema Tod. Denn der gehört dazu und darf auf meinem Blog dabei sein.
Ich freue mich, wenn Ihr mich auf der Mamasprosse besucht.

Was wollt Ihr sonst noch wissen?

Waas? Wie unser Kinderzimmer ausschaut?
Eine Kinderzimmer Roomtour quasi? Mann, seid Ihr neugierig.

Aber da ich unsere zwei Kinderzimmer aber so toll find, zeige ich sie Euch gerne. Da man gerade als Mama einige Stunden in den Kinderzimmern spielend verbringt, finde ich es wichtig, dass sich dort nicht nur die Kiddies, sondern auch die Mamas wohlfühlen.

Ich beginne mit dem Highlights des Zimmers von Hasenbub. Hier ist die Gestaltung und Einrichtung nicht mehr ganz allein meine Sache, denn er will mit seinen 4,5 Jahren schon mitreden. Eh klar – ist ja auch SEIN Zimmer.
Der Hasenbub würde wohl sagen, dass das Coolste in seinem Zimmer sein Ritterbett ist.

Roomtour

Er liebt es hoch oben zu schlafen und nutzt sein Ritterdomizil auch tagsüber gern zum Ausrasten, Lesen und Spielen.
Am Kopfende ist ein Regal als Nachttisch montiert. Dort wohnen ein leuchtender Minion, der als Nachtlicht dienst, und eine Nachttischlampe für das Buch beim Schlafengehen. Die Rittertaschen dienen dem Hasenbub regelmäßig als Versteck für die spannensten Dinge und ich bin immer wieder erstaunt, was ich da beim Aufräumen entdecke.

Roomtour

Unter dem heiligen Ritterbett ist Teil 1 der hasenbubschen Bibliothek. Das Riesen-Nilpferd lässt zum Kuscheln ein und der Sternenhimmel macht es hier extrem gemütlich.

Gleich nebenan unter dem Fenster finden wir Teil 2 der Bibliothek.

Roomtour

Ihr merkt schon – Bücher, vorlesen und selbst “lesen” ist für den Hasenbub sehr wichtig. Stundenlang liegt er hier komplett vertieft ins eine Bücher auf der Couch. Die ist eigentlich ein großes Polster, Teil einer alten IKEA-Couch. Doch mit bunten Kissen und Decke ist es sehr gemütlich.
An die Wand hat der Beste eine alte Holzkiste geschraubt – perfektes Upcycling. Hier finden Leselicht und die aktuellsten Bücher Platz. Welche Bücher wir lesen? Das findet Ihr immer wieder im Bücherblitzlicht.

Neben Lesen und Schlafen verbringt der Hasenbub seinen Tag natürlich noch mit Spielen.

Roomtour

Die Bandbreite geht von dem Konstruktionsspielzeug Sonos, über die Klassiker Lego und Playmobil, hin zu Kastanien (zum Baggern und Verladen und Machbox-Autos. Um bei so vielen Dingen Ordnung zu halten, haben wir uns für das IKEA Trofast Regal entschieden. Dem Hasenbub gefällt´s – es ist alles schnell ausgeschüttet und verbaut. Der Mama gefällt´s – durch die Übersicht kann der Hasenbub gut selbst zusammenreimen. Oder sollte ich schreiben “könnte”?

Direkt daneben findet noch das Kreativzentrum Platz. Hier malt, schneidet und klebt der Hasenbub seine Kunstwerke, die mir dann gleich stolz präsentiert werden. Hier hängt auch sein Kalender, den ich hier schon mal vorgestellt habe.

Roomtour

Über dem Schreibtisch und dem Spielzeugregal hängt noch eine Art Wäscheleine. Denn die gebastelten Kunststücke müssen ja auch dementsprechend präsentiert werden. Mit schicken Wäscheklammern kann der Hasenbub selbst alles mögliche (und unmögliche) aufhängen und immer wieder bewundern.

Roomtour

Auch die Babymaus hat mit ihren zarten 13 Monaten schon ein eigenes Zimmer. Seit sie krabbelnd mobil ist, wird ihr Refugium auch immer interessanter und somit auch schon zu mehr als nur zum Schlafen genutzt.
Geschlafen wird im Gitterbett. Mit Hörnchen und Hase. Und dank dem Schild überm Bett, sind auch die Standesverhältnisse geklärt.

Roomtour

Auch für die Babymaus haben wir uns aus alten Polstern eine Kindercouch zusammengestellt und schon jetzt werden da Bilderbücher bestaunt und/oder gekuschelt. Die Kindercouchen sind in beiden Zimmern der Dreh- und Angelpunkt.

Roomtour

Neben Lesen und Schlafen liebt die Babymaus Aus-, Um- und Einräumen. Und dafür ist das Spieleregal mit den offenen Fächern gerade recht. Auf dem gemütlichen Teppich davor werden sowohl Schleichtiere und Bausteine, als auch Bücher und Puppengewand von A nach B geräumt und wieder Retour.
Roomtour

Ich freue mich immer wieder, dass meine Kinder so gemütliche Zimmer haben und sich offensichtlich dort auch sehr wohlfühlen. Diese Zimmer sind auch die lebendigsten, denn immer wieder verändert sich was und wird den Bedürfnissen angepasst.
Ich liebe es, dass ich hier für meine Kleinen kreativ sein darf und genieße ihre Freude.
Wenn Ihr mehr über uns wissen wollt, hüpft doch mal rüber auf die Mamasprosse.
Facebook: www.facebook.com/mamasprosse
Instagram: www.instagram.com/mamasprosse

 

Fotocredit: mamasprosse.at

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

CAPTCHA