(Deutsch) Familie – zu Fünft unterwegs im Volvo V90 Recharge

(Deutsch) Familie – zu Fünft unterwegs im Volvo V90 Recharge


Familie,

(Deutsch) Auch wenn es nun schon ein Weilchen her ist, möchte ich Euch unbedingt noch erzählen, dass wir als Familie im Volvo V90 Recharge unterwegs waren. Nein, wir waren nicht mit ihm im Urlaub, sondern haben das Hybridmodell dem Alltagstest unterzogen und einige Ausflüge mit ihm unternommen.
Als mein erster Blick auf den Volvo fiel, dachte ich gleich wieder: “Ach, ich mag ihn!” Wie auch bei den letzten Volvos, die wir testen durften (hier nachlesen), gefiel mir auch diesmal gleich wieder dieses schlichte, unauffällige, aber edle Design. Kraftvoll wirkt er, aber unaufdringlich.
Ähnlich wie bei Einrichtung oder Kleidung, die Schweden haben´s einfach drauf absolut stylisch zu sein, ohne zu übertreiben, sondern mit klaren Linien und eben dieser Hauch Eleganz zu überzeugen.
Würde ich mir das Auto kaufen, wäre die Außenfarbe wohl schwarz oder weiß geworden, aber auch so ein absolut schickes Auto.

(Deutsch) Familie – berufliche Veränderung // neue Herausforderungen im Familienleben

(Deutsch) Familie – berufliche Veränderung // neue Herausforderungen im Familienleben


Familie,

(Deutsch) Neues Jahr, neues Glück? Oder eher: neues Jahr, neue Herausforderungen!

Erst mal “Hallo zurück”, Ihr Lieben und alles Gute und vor allem Gesundheit im neuen Jahr!
Wahnsinn! Wir sind in 2021, Lifestylemommy startete 2014…
Schön, dass Ihr noch immer, wieder oder neu hier seid!

Erinnert Ihr Euch an meinen Artikel Anfang 2020, wo ich beruflich hin möchte? Ihr könnt diesen gern hier noch mal nachlesen. Ein gutes Jahr später, ist meine Entscheidung gefallen!

(Deutsch) Monatsrückblick August – die emotionale Berg- und Talfahrt

(Deutsch) Monatsrückblick August – die emotionale Berg- und Talfahrt


Familie,

(Deutsch) Der August ist beendet und irgendwie hat sich (gefühlsmäßig) auch schon ein bisschen der Sommer verabschiedet. Zumindest kann an den Jahreszeitenwechsel schon deutlich spüren. So trage ich morgens und abends kuschelige Cardigans, freue mich über das goldene Spätsommerlicht am Tag und habe sogar Lust auf herbstliche Gerichte. Daher habe ich tatsöchlich den ersten Kürbis hier liegen.
Aber wie nach der Blogpause angekündigt (hier nachlesen), wollte ich ja einen Monatsrückblick einführen.
Von daher möchte ich heute einfach mal von meinem August, einer emotionalen Berg- und Talfahrt, berichten.

(Deutsch) IKEA-Expertenforum – Kinder- und Familienschlaf / plus Corona-Veränderungen

(Deutsch) IKEA-Expertenforum – Kinder- und Familienschlaf / plus Corona-Veränderungen


, Familie, Kids,

(Deutsch) Letzte Woche habe ich was Spannendes erlebt! In meiner Instastory hatte ich Euch ein wenig mitgenommen. Zum allerersten Mal war ich online – “Corona macht´s möglich!” – auf einem Bloggerevent. Von IKEA wurde ich zum Expertenforum Kinder- und Familienschlaf eingeladen.
Wie das so ablief und was ich da erlebte, könnt Ihr gern schon mal auf dem IKEA Unternehmensblog nachlesen, gleich schildere ich Euch aber noch meine Eindrücke, Erlebnisse und Workshop-Ergebnisse.

Um 10:30 war der virtuelle Einlass. Vorher habe ich es mir mit meinem Laptop und Headset am Esstisch mit IKEA-Leckereien gemütlich gemacht und schon online mit einer lieben Bloggerkollegin gechattet, die auch das Forum besuchte…

Bild: pixabay

(Deutsch) Familie – nach zehn Tagen Quarantänelager über Vereinbarkeit Familie & Beruf philosophieren


Familie,

(Deutsch) Alle Kinder sind wieder in Schule oder Kindergarten und so langsam kehrt hier wieder der Alltag ein. Nach zehn Tagen Quarantänelager ist Mama wieder allein zu Haus!
Tatsächlich habe ich den ersten Tag nur mit Ordnung-Machen und dem Abarbeiten aufgelaufender Emails verbracht.
Jetzt freue ich mich wirklich über den alltäglichen Wahnsinn, auch wenn dieser morgens wieder verdammt früh beginnt und der Kaffeekonsum steigt.
Aber ich kann – notfalls im Pyjama mit Laptop auf dem Schoß und Kaffee in der Hand – von der Couch aus arbeiten. Auf einmal weiß ich das Homeoffice wieder zu schätzen. Trotz kranker Kinder konnten wichtige Terminsachen am Abend abgearbeitet werden, alles andere wurde verschoben und muss eben jetzt nachgeholt werden. Aber ich konnte meine kranken Kinder betreuen. Und das ist verdammter Luxus!

Als alle wieder morgens das Haus verlassen haben und ich so mit Laptop da saß, schossen mir alle möglichen Gedanken durch den Kopf.
Denn vor kurzem hatte ich eigentlich beschlossen in meinen Beruf zurückzukehren und im Nebenerwerb weiter zu bloggen.
Nach eigentlich kommt aber, oder?
Aber (!) nach diesen zehn Tagen frage ich mich ernsthaft, wie das alles funktionieren soll. …