Kids – die Welt der Magie // Kosmos Zauberkästen

#Anzeige


Die Welt der Magie

Die Welt der Magie hat für Kinder schon einen ganz besonderen Reiz. Ob unsere Kleinste sich als Hexe Bibi Blocksberg ausgibt und Hexensprüche aufsagt und auch ganz fest daran glaubt oder ob der Große sich langsam für echte Zaubertricks interessiert, beide machen dies mit der gleichen Faszination!
Es wird ja sogar von der magischen Phase bei Kindern gesprochen, die meist im Alter von drei bis fünf Jahren auftritt und das kindliche Denken beeinflusst. Grob gesagt ist während dieser Phase in der Vorstellung alles möglich und das Kind glaubt fest daran, dass alles, was es denkt auch eintritt. Das kann Schönes sein, der Glaube ans Christkind zum Beispiel, aber auch Schreckliches wie die Angst vor Monstern.
Das realistische Denken löst dies dann meist mit etwa sechs Jahren ab. Dennoch hat Zauberei immer noch was anziehendes, wer würde nicht gerne zaubern können?
Warum nicht mal am Kindergeburtstag eine kleine Zaubershow präsentieren, vielleicht das Geburtstagskind als Zauberer auftreten lassen? Oder den kleinen Gästen Tricks beibringen? Aber nicht nur an einem Geburtstag, auch an gemütlichen Winternachmittagen als Familie bringt Zauberei und Magie Spaß für alle!

Kosmos Zauberkästen

Wenn ein Kind Zaubertricks lernen möchte, ist es erst mal wichtig, dass es ganz ganz viel üben kann und alle dafür erforderlichen Materialen hat. Es gibt viele, einfache Tricks mit Gegenständen, z.B. einem Würfel oder einem Glas, die man ohnehin im Haushalt hat. Aber ich finde es immer etwas schwierig, wenn mich so etwas unvorbereitet trifft. Wenn es einfach mal mittags heißt: „Mama, ich möchte jetzt zaubern lernen.“ Natürlich ist das Netz voll mit Tricks oder man schaut sich Videos dazu an und sucht dann die erforderlichen Materialen. Leider merkt man doch oft, es fehlt doch irgendeine Kleinigkeit.

Wir haben zwei Zauberkästen von Kosmos, einen für jüngere Kinder, der für die Mädels perfekt geeignet ist und einen großen, der unserem Sohn und uns selbst in die Welt der Magie entführt. Spaß für die ganze Familie.
Die Mädels zaubern meistens mit Magic Zaubershow für Kids und wir und oft unser Sohn mit der Zauberschule Magic Gold Edition.

Magic Zaubershow für Kids

Auch unser Großer hat mit diesem Koffer angefangen.

In der Magic Zaubershow sind über 20 einfache und schnell erlernbare Tricks mit allen erforderlichen Utensilien enthalten. Diese machen es bereits Kindern ab 5 Jahren möglich, als kleinerer Zauberer aufzutreten. Die Anleitung ist bebildert, es sind Vorlesetexte für Eltern enthalten und auch Anleitungsfilme im Comic-Stil. Mit ein klein wenig Übung werden die Tricks leicht beherrscht.
Um Euch ein Beispiel zu zeigen, haben wir mal den Papageienkäfig ausgewählt. Es wird in einem gelben Kästchen dem Publikum ein Bild mit einem Papagei im Käfig gezeigt.

In dem Kästchen befinden sich natürlich zwei Bilder, durch eine Trennwand versteckt. Hokuspokus, Kästchen zu, Zauberspruch, Kästchen auf – der Papagei ist weg!

Also einfache und leicht nachzumachenden Tricks, die aber trotzdem Spaß machen und geübt sein wollen, nicht, dass versehentlich die Trennwand herausrutscht oder doch wieder das Bild mit vollem Käfig gezeigt wird.

Zauberschule Magic Gold Edition


Mit der Zauberschule Magic Gold Edition können 150 (!) Tricks und Illusionen gelingen! Im Zauberkasten ist eine gut ausgestattete Sammlung von Zauberutensilien enthalten und eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung macht es einen leicht die Tricks zu üben, die aber schon Konzentration und Geschicklichkeit trainieren. Die Top-Tricks gibt es online auch als Film.

Wir üben hier alle erst mal fleißig nach der Anleitung und sind begeistert, wie viele Tricks man z.B. mit einem einfachen Spielwürfel oder einem Seil machen kann.
Sage ja, ein Spaß für die ganze Familie, denn die Kunst liegt natürlich darin, den Trick so leicht und überzeugend vorzuführen, ohne dass man ihn verrät, weil eine Spielkarte aus der Hand rutscht – kam alles schon vor. Aber wir hatten Spaß und richtig herzhaft gelacht, wenn anfangs etwas schief ging.
Aber ehrlich, mit ein wenig Übung kann man andere wirklich verzaubern!

Beide Zauberkästen beinhalten einfach alles, was man braucht, die verständlichen Zauberanleitungen und alle Materialen. Man muss nicht erst groß das Netz durchsuchen, sondern kann gleich loslegen.

Regeln für Zauberer

Es gibt ein paar Regeln, die kleine (und große) Zauberkünstler beherzigen sollten.
1. Übung macht den Meister
Wichtig ist, dass man vor einer Vorführung den Trick ganz ganz oft übt, es soll leicht und magisch wirken. Hier stehen die Kids meist sogar vorm Spiegeln und üben mit lustigen Zaubersprüchen.
2. Wiederholungen vermeiden
Ähnliche Tricks vermeiden, da ist die Gefahr zu groß, dass das Publikum dahinter kommt. Lieber für Abwechslung und Spannung sorgen.
3. In der Ruhe liegt die Kraft
Wenn mal ein Trick daneben geht, nicht schlimm. Nicht nervös oder hektisch werden, lieber ruhig bleiben und einen vielleicht etwas längeren Zauberspruch aufsagen und dabei alles noch einmal neu richten.
4. Auf den Platz kommt es an
Der Zauberer braucht Platz und muss sich so zu seinem Publikum stellen, dass niemand hinter ihm oder zu dicht an ihm sitzt.
5. Die Zauberutensilien
Zum Glück haben wir für alle Tricks alle Utensilien in den Kosmos Zauberkästen, dann wird einfach alles zurecht gelegt.
6. Die Tricks auswählen
Vor einer kleinen Zaubershow die Tricks genau auswählen, an die Abwechslung denken und diese gut beherrschen.
7. Wichtigste Zauberregel
Verrate niemals den Trick!

Kinderleichter Zaubertrick

Entgegen Punkt 7 möchte ich Euch heute einen kleinen Zaubertrick verraten, bei dem Eure Kids nur einen Würfel brauchen – „die verschwundenen Würfelpunkte“.

Der Würfel wird zwischen Daumen und Zeigefinger der rechten Hand gehalten. Die Fläche mit der Zahl 5 zeigt dabei vorne zum Publikum, die Fläche mit der Zahl 1 liegt auf dem Zeigefinger (unsichtbar für die Zuschauer).

Dann wird der Würfel schnell zwischen den Fingern nach hinten gekippt, so dass die Zahl 1 auf der Vorderseite sichtbar wird. Sofern man hier noch eine schwingende Auf-und-Ab-Bewegung mit der Hand macht und einen schönen Zauberspruch aufsagt, entsteht der Eindruck, dass vier Punkte des Würfels einfach verschwunden sind.

Nach ein paar Versuchen hatte unser Sohn diesen Trick so gut drauf, dass man das Kippen des Würfels wirklich nicht bemerkte.

Wenn auch Ihr bald mit Kosmos loszaubern wollt, dann vergesst aber nicht die lustigen Zaubersprüche!

Lirum Larum Besenstiel, zaubern ist kein Kinderspiel!

Zauberstab, Zylinderhut, Zaubergeister, helft jetzt gut!

Abrakadabra… usw. usf. 😉

Viel Spaß in der Welt der Magie
Eure Bea

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA