(Deutsch) Kaufstop-Challenge – collect moments not things / Update


Sorry, this entry is only available in German.

4 Comments

  1. Hallo Bea,

    von dir inspiriert, habe ich mir im Januar auch ein Konsumverbot auferlegt und es hat ganz gut geklappt. Da jedoch gerade eine Katze bei uns eingezogen ist, ist es schwierig. Wobei ich beim Klick auf Kaufen eher unruhig werde.

    LG Christine

    • Das ist ja auch eine Veränderung, vielleicht braucht die Miezi einfach ein paar Sachen. Unruhig beim Klick auf Kaufen zeigt doch auch, dass es irgendwas bewirkt, oder? Bin gespannt, wie es bei uns weitergeht. Liebe Grüße, Bea

  2. Hallo liebe Bea,
    Es freut mich, dass es so gut bei dir klappt und hoffe es geht dir bald besser!
    Bei mir läuft es auch gut. Durch unsere 10 Monate alte Maus nicht immer einfach. Versuche aber hier, nicht mehr gebrauchtes zu verkaufen um dafür neues zu kaufen. was ich aber auch mache: ich überlege genau was ich brauche und versuche wie du, aus vorhandenen Dinge etwas zu kreieren. Auch Lebensmittel werden gezielt gekauft und immer wieder Vorratsschrank und Gefrierschrank unter die Lupe genommen. Ich bin motiviert und wir führen seit Anfang des Monats eine exel Tabelle wo akribisch alle Ausgaben in Kategorien aufgelistet werden. Bin gespannt wie es sich zum positiven bemerkbar macht.
    Vielen Dank für den Anstoß und viel Erfolg!!! LG Doreen

    • Hallo Doreen, danke für Deine Rückmeldung. Das mit der Excel-Liste bzw. genauen Notieren aller Ausgaben überlege ich tatsächlich auch, um mal wirklich einen detaillierten Überblick zu bekommen. Alt gegen neu finde ich auch gut. Wenn die Kinder wachsen, brauchen sie ja einfach was Neues, aber den Tausch, ein Stück verkaufen, ein neues kaufen, finde ich eine gute Lösung. Viel Erfolg weiterhin, liebe Grüße, Bea

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

CAPTCHA