DIY – Hautpflege selbstgemacht / das perfekte Fruchtsäurepeeling


Hautpflege selbstgemacht

Nachdem ich in letzter Zeit, ehrlich gesagt, etwas von abgekommen bin, besinne ich mich nun wieder mehr auf die Themen Minimalismus und Nachhaltigkeit. So wende ich wieder konsequent Naturkosmetik an, ja, auch im Bereich dekorativer Kosmetik habe ich mir tolle Produkte zugelegt (wer mag, melden, dann zeige ich diese gern) und auch kamen erstmals viele Gedanken zur Müllvermeidung auf. So eben auch im Badezimmer. Angefangen bei festem Shampoo ohne Verpackung und aufgehört bei einigen DIY-Pflegeprodukten. Daher möchte ich Euch heute mein momentan liebstes Peeling zeigen: Fruchtsäurepeeling zur Hautpflege selbstgemacht.

Das perfekte Fruchtsäurepeeling

Ein leicht selbst gemachtes Peeling, was auf zweierlei Weise wunderbar wirkt. Zum einen löst die enthaltene Ananas mit ihren ganz natürlichen Fruchtsäuren abgestorbene Hautzellen und dieser Peelingseffekt wird durch die Mandeln ergänzt. Zum anderen wirkt das Peeling antibakteriell und spendet Feuchtigkeit.
Also genau richtig für meine Haut!

Die antibakterielle Wirkung ist perfekt für Hautunreinheiten, sie wird glatt und die trockene Wannenpartie bei mir wird mit Feuchtigkeit versorgt.

Kleiner Tipp: wer zu sensibler Haut neigt, sollte mit der Zugabe von Ananas vorsichtig sein. Zunächst eher gering dosieren, dafür mehr Mandeln verwenden. Dann langsam steigern.

Zutaten Fruchtsäurepeeling


– 40g frische Ananas
– 2EL Natron
– 2EL gemahlene Mandeln
– 1EL Pflanzenöl (sehr empfehlenswert Mandel- oder Aprikosenkernöl) oder Kokosöl

Zubereitung Fruchtsäurepeeling


Ananas schälen und Fruchtfleisch in Würfel schneiden, dann in einem guten Mixer pürieren. Brei in einen Topf geben und lauwarm erhitzen. Natron hinzugeben und unter Rühren auflösen.
Zuletzt Mandeln und Pflanzenöl (oder erwärmtes, somit flüssiges Kokosöl) untermischen.

Ehrlich gesagt, nehme ich am liebsten Kokosöl, da ich es ohnehin oft als Kosmetikprodukt einsetze, z.B. zum Abschminken. Außerdem riecht die Kombination Ananas-Kokos ein bisschen nach Urlaub, Piña Colada 😉

Das Peeling reicht so etwa für zwei Anwendungen und kommt ganz ohne Konservierungsstoffe aus. In einem verschlossenen Tiegel (ich nutze ein Weckglas, welches ich vorher mit heißem Wasser ausgespült habe) im Kühlschrank lagern und binnen sieben Tagen aufbrauchen.

Anwendung Fruchtsäurepeeling

Am besten das Peeling ein- bis zweimal wöchentlich anwenden. Nur Achtung: nicht an aufeinanderfolgenden Tagen!
Zunächst das gereinigte Gesicht anfeuchten, dann den Scrub auftragen und sanft einmassieren. Danach kann das Peeling als Maske nochmal knappe fünf Minuten auf dem Gesicht bleiben. Währenddessen etwas ausspannen und vielleicht noch von der restlichen Ananas naschen. Die Reste der Maske mit warmen Wasser abspülen.

Probiert es mal aus, so gut verträglich, so leicht gemacht und die Haut ist danach wunderbar weich und gepflegt. Peeling brauche ich zumindest nicht mehr kaufen.
Eure Bea

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA